Insektenschutz

Jede Einbausituation ist ein wenig anders. Um Ihnen immer die passende Lösung anbieten zu können, hat Neher ein sehr umfangreiches Produktprogramm. Je nachdem, wie Sie das Fenster oder die Tür nutzen oder welche Vorlieben und Wünsche Sie haben, können wir Ihnen die perfekte Lösung anbieten. Wir beraten Sie ausführlich über die Eigenschaften der einzelnen Produkte. Einen kurzen Überblick über die einzelnen Produktgruppen bietet Ihnen die unten stehende Übersicht.

NEHER Insektenschutz-Übersicht
NEHER Insektenschutz-Übersicht
Download
NEHER Insektenschutz-Heft
Ein Informationsheft über alle möglichen Insektenschutz-Varianten von dem Systemgeber NEHER
Neher.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

Fliegengitter-Plissees

Fliegengitter-Plissees ideal für Balkontüren

 

Gerade an Terrassen- oder Balkontüren ist ein wirksamer Insektenschutz unverzichtbar. Neben dem Insektenschutzrollo für Fenster lässt sich auch ein Insektenschutzplissee für Türen optimal integrieren.

 

Durch die geringe Ansichtsbreite und die optimale Systemintegration fällt das Insektenschutzplissee kaum auf. Bedingt durch seine Bauart benötigt das Insektenschutzplissee keinen Schwenkbereich und ist dadurch sehr platzsparend. Das Plissee kann ganzjährig ohne Behinderung des Durchgangs an der Tür belassen werden. Es ist sehr witterungsbeständig, kinderleicht zu bedienen und nahezu schwellenfrei.

(Neu im Programm, 01. April 2017)

Insektenschutz im Rollladen integriert

Nachrüstbarer Insektenschutz

Für Roma Rondo-XP, Quatro-XP, Pento-XP, Intego-XP, Karo, Thermo, Puro, Raffstore-XP

Romas Rollladen- und Raffstorekästen mit fast unsichtbarem Insektenschutz

 

(7.6.2012) Sobald es draußen warm wird, stehen überall die Fenster offen. Ein unge­wollter Nebeneffekt: Fliegen, Stechmücken, Bienen und Käfer kommen ungewollt zu Besuch. Eine mögliche Lösung sind im Rollladen- oder Raffstorekasten integrierte Insektenschutzgitter - zumal Roma sein System inzwischen optional mit dem fast unsichtbaren Transpatec-Gewebe ausrüstet.

Die Fäden des Transpatec-Gewebes von Neher, das 2012 mit dem R+T Innovations­preis ausgezeichnet wurde, sind gerade einmal 0,13 Millimeter dick und durch eine patentierte Technik miteinander verwoben. Trotz der geringen Dicke gilt das Gewebe als bemerkenswert reißfest und witterungsbeständig. Zudem wird die Wohnung nicht verdunkelt und die ungetrübte Sicht ins Freie ermöglicht. siehe auch Baulinks-Beitrag "Transpatec - ein fast unsichtbarer Insektenschutz" vom 1.6.2010.


Auch von außen ergibt sich ein vorteilhaftes Bild. Während das Standardgewebe deut­lich zu sehen ist, wird die Neuentwicklung beim Blick auf Fenster und Fassade so gut wie nicht wahrgenommen. Im Vergleich zu herkömmlichem Fiberglasgewebe liegt zu­dem der Luftdurchlass Hersteller-Angaben zufolge um 140 Prozent höher.


Das Material ist für alle Vorbaurollläden und Raffstore von Roma verfügbar. Auch das Aufsatzsystem Puro ist mit Insektenschutzgitter erhältlich. Durch standardmäßig ent­haltenen Zusatzmaßnahmen dichtet das System deutlich besser als vergleichbare Rollo-Systeme. Zudem sei ein Eindringen von unten quasi ausgeschlossen, da der Endstab seitlich mittels einer Bürste abdichtet.